Onkologisches Zentrum Südhessen

Das Marienhospital ist Kooperationspartner im Onkologischen Zentrum Südhessen, Teil des „Hessischen Onkologiekonzeptes“, das durch das Hessische Sozialministerium erarbeitet und im Jahre 2010 präsentiert wurde. Ziel des Konzeptes ist es, die Qualität der Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen in Hessen zu steigern. Die Versorgungsqualität in der Tumorbehandlung von der Vorsorgeuntersuchung über die Behandlung bis hin zur Krebsnachsorge soll durch eine verbindlich geregelte Kooperation zwischen kleineren und größeren Krankenhäusern in einem Versorgungsgebiet verbessert werden, weiterhin sind niedergelassene Ärzte und Schwerpunktpraxen mit in das Konzept einbezogen. Ein besonderer Aspekt hierbei ist die heimatnahe Betreuung von Krebspatienten.

In Hessen gibt es sechs Versorgungsgebiete bzw. Netzwerke, welche als „Onkologische Zentren“ bezeichnet werden. In diesen Versorgungsgebieten gibt es jeweils ein Koordinierendes Krankenhaus und mehrere Kooperationspartner (sowohl Kliniken als auch niedergelassene Ärzte).

Das Koordinierende Haus für das Zentrum Südhessen ist das Klinikum Darmstadt. Zentraler Baustein der interdisziplinären Krebsbehandlung sind sogenannte Tumorkonferenzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.onkologisches-zentrum-suedhessen.de

Kontakt

Sekretariat Chefarzt
PD Dr. Sven Ackermann
Telefon: 06151 / 406 - 137

Standortleiter
Dipl. med. Ulf Brandes
Telefon: 06151 / 406 - 124

Stationsleitung Katarzyna Voigt Telefon: 06151 / 406 - 351