Die beliebte Geburtsklinik

Das Marienhospital Darmstadt ist schon lange mit 1400 Geburten eine der führenden Geburtskliniken in Südhessen. Durch unsere Ärzte und Hebammen werden Gebärende individuell und einfühlsam betreut. Mit Geburtswanne, Hocker, Seil oder Bett kann die Gebärposition frei ausgewählt werden. Die Anästhesie- und OP-Abteilungen stehen zur Verfügung, falls sie gebraucht werden. Die Mutter-Kind-Station tut alles dafür, damit von Beginn an eine optimale Mutter-Kind-Bindung aufgebaut werden kann.

Das Marienhospital mit seiner langen geburtshilflichen Tradition in schöner Lage, ist gerade für Frauen mit unkomplizierten Schwangerschaften ab der 36. Schwangerschaftswoche ein idealer Ort zur Geburt. In Zusammenarbeit mit der Frauenklinik des Klinikums werden Synergien und gemeinsame Standards genutzt und damit Sicherheitsaspekte erhöht.

Zum 1. Juli 2018 wurden die Gynäkologie und die Geburtshilfe am Marienhospital Darmstadt als Hauptabteilung unter der Leitung von Priv. Doz. Dr. med. Sven Ackermann, Direktor der Frauenklinik am Klinikum Darmstadt, in enger Kooperation mit drei der bisherigen Belegärzte neu aufgestellt.

Digitale Hebammenberatung

Das Marienhospital Darmstadt bietet ab 1. Juli 2018 allen Müttern, die in der Klinik entbinden, in Kooperation mit dem Berliner Start-up-Unternehmen Kinderheldin GmbH die Möglichkeit, zur Nachsorge Online-Beratungsangebote von Hebammen kostenlos zu nutzen.

Die Kooperation sieht vor, dass zunächst jede neue Mutter einen individualisierten Zugangscode bei Verlegung oder Entlassung aus dem Kreißsaal des Marienhospitals erhält. Mit diesem Zugangscode kann sie in den kommenden Monaten bis zu 20 Mal kostenlos die Beratung auf https://kinderheldin.de/klinikum-darmstadt in Anspruch nehmen. Das läuft entweder telefonisch oder per Live-Chat.

Das Projekt wird mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 12.000 Euro von der Digitalstadt Darmstadt GmbH gefördert (www.digitalstadt-darmstadt.de).

Risikoschwangerschaft

Das Hebammenteam am Marienhospital unterstützt Gebärende ab der 36. Schwangerschaftswoche.

Schwangere, bei denen die Wehen vor der 36. Schwangerschaftswoche einsetzen, müssen sich an eine andere Geburtsklinik wenden.

Im Konzern steht die Frauenklinik der Klinikum Darmstadt GmbH bereit - hier sind auch die Klinik für Neonatologie und das Perinatalzentrum Südhessen mit einer Frühgeborenen-Intensivstation angeschlossen. 

Kontakt

Sekretariat Chefarzt
PD Dr. Sven Ackermann
Telefon: 06151 / 406 - 137

Standortleiter
Dipl. med. Ulf Brandes
Telefon: 06151 / 406 - 124

Stationsleitung Mutter-Kind-Station Andrea Jäger
Telefon: 06151 / 406 - 451

Kreißsaalleitung Christina Kurz
Telefon: 06151 / 406 - 400

Hebammen-Chat

 

Das Marienhospital bietet allen Müttern, die in der Klinik entbinden, in Kooperation mit dem Berliner Start-up-Unternehmen Kinderheldin GmbH die Möglichkeit, zur Nachsorge Online-Beratungsangebote von Hebammen kostenlos zu nutzen. Dafür erhalten alle einen individuellen Zugangscode, mit dem sie sich in den kommenden Monaten bis zu 20 Mal kostenlos beraten lassen können.

Direktlink: https://kinderheldin.de/klinikum-darmstadt 

Termine

Alle Veranstaltungen, Info-Abende und Kurstermine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.