Wichtige Informationen für Patienten von A bis Z

Aufnahme

Die Patientenaufnahme befindet sich im Erdgeschoss, auf der linken Seite hinter dem Empfang.
Damit wir Sie als Patient aufnehmen können, benötigen wir

  • die Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse,
  • die Krankenhauseinweisung Ihres Arztes,
  • alle relevanten medizinischen Befunde und eventuellen Röntgenbilder der letzten Monate,
  • alle Medikamente mit Beipackzettel, die Sie regelmäßig einnehmen.
  • Außerdem – wenn vorhanden – einen Marcumar-Pass, Schrittmacher-Ausweis, Allergie-Pass oder ähnliches.

Das sollten Sie außerdem nicht vergessen:

  • Zahnbürste, Zahncreme und Zahnprothesenbecher
  • Waschlappen, Seife
  • Handtücher, Taschentücher
  • Rasierzeug
  • Bademantel
  • Schlafanzug/Nachthemd
  • Hausschuhe
  • Strümpfe
  • Unterwäsche

Was Sie nicht mitbringen sollten:

  • Wertgegenstände
  • Schmuck
  • Größere Geldbeträge 

Anmeldung zur Geburt

Eine Anmeldung zur Geburt ist nicht notwendig, aber empfehlenswert. Bei diesem Vorgespräch erfassen wir Ihre Stammdaten, informieren uns über den Verlauf der Schwangerschaft, Ihre Krankengeschichte, eventuell vorausgegangene Geburten etc. Bitte bringen Sie zu diesem Gespräch Mutterpass und Versichertenkarte mit. Telefonische Terminvereinbarung erbitten wir unter 06151-406-400 oder -403. Mehr Informationen erhalten Sie hier.


Bekleidung

Für Ihren Krankenhausaufenthalt nehmen Sie am besten bequeme Kleidung mit: Schlafanzug bzw. Nachthemd, Bademantel oder bequeme Hauskleidung, Hausschuhe mit rutschfesten Sohlen, Turnschuhe oder bequeme, feste Schuhe, Strümpfe, Unterwäsche, Kleidung für die Entlassung.


Besuchszeiten

Ihre Angehörigen und Freunde sind bei uns gern gesehene Gäste. Täglich zwischen 14 und 20 Uhr können Sie Ihre Lieben empfangen. Geschwisterkinder dürfen Ihre Mütter und Geschwister von 14 bis 16 Uhr und von 17.30 bis 19 Uhr auf der Wochenstation besuchen. Die Besuchszeiten auf der Wöchnerinnenstation sind bis auf 21.00 Uhr erweitert.
Ausnahmen von den Besuchszeiten sind nach vorheriger Abstimmung mit der Stationsleitung natürlich möglich.


Café am Forellenteich

Das Café am Forellenteich befindet sich im Erdgeschoss der Jugendstilvilla und bietet einen Ausblick auf den idyllischen Park. In heller und rauchfreier Atmosphäre können Patienten, Angehörige oder Besucher die kleinen und großen Gerichte, Kaffee und Kuchen oder das umfangreiche Sortiment an Getränken genießen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertags von 11 bis 17 Uhr, Samstag Ruhetag. 


Ehrenamtliche Mitarbeiter

Die Pflegekräfte im Marienhospital werden von einem Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterstützt. Immer dienstags und donnerstags sind die Frauen im Krankenhaus unterwegs und helfen unseren Patienten. Außerdem haben unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen immer ein offenes Ohr und viel Zeit für Sie! Hier erfahren Sie mehr über unsere Ehrenamtlichen Mitarbeiter.


Entlassung

Über den Zeitpunkt Ihrer Entlassung entscheidet der verantwortliche Arzt. Auf eigene Verantwortung können Sie das Krankenhaus auch vorzeitig verlassen. Wenn Sie als Patient entlassen werden, bitten wir Sie, sich wieder an der Aufnahme zu melden. Dort werden alle zusätzlichen Leistungen, wie beispielsweise Telefon, abgerechnet. Mehr Informationen finden Sie hier.


Familienzimmer

Junge Familien können unsere Familienzimmer auf der Mutter-Kind-Station nutzen, um die erste Zeit nach der Geburt privat aber doch unter der Obhut und in der Geborgenheit der Klinik zusammen zu verbringen. Das ist vor allem für Väter eine gute Gelegenheit, sich langsam mit dem Nachwuchs vertraut zu machen. Wenn Sie sich für ein Familienzimmer interessieren, dann sollten Sie sich am besten bereits vor der Geburt informieren. Hier erhalten Sie mehr Informationen.


Fernsehen & Radio

Unsere Betten in den Patientenzimmern sind mit einer Konsole ausgerüstet, von der aus Sie bequem Fernsehen, Radio und Licht bedienen können. Nähere Informationen erhalten Sie bei unseren Mitarbeiterinnen am Empfang oder bei der Aufnahme. Mehr Informationen finden Sie hier. 


Handtücher

Bitte bringen Sie ausreichend Handtücher mit, wenn Sie einige Tage im Marienhospital verbringen. Diese sind nicht in den Standardleistungen enthalten.


Internet

Sie möchten während Ihres Aufenthalts im Marienhospital Ihren Laptop benutzen? Kein Problem! Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterinnen am Empfang oder bei der Aufnahme. Mehr Informationen finden Sie hier. 


Jugendstil

Der historische Teil des Marienhospitals – das sogenannte "Haus am Forellenteich" – zählt zu den herausragenden Jugendstilbauten der Stadt Darmstadt. Die Villa hatte sich der Darmstädter Maschinenbaufabrikant und Stadtverordnete Kommerzienrat Johann Peter Michael Goebel 1905 vom ortsansässigen Architekten Karl Klee bauen lassen. Nachdem Johann Goebel allerdings schon 1917 starb, veräußerten die Erben das Anwesen an die Familie Emmerling, die es wiederum 1929 an die Schwestern von der Göttlichen Vorsehung verkaufte.


Kapelle

In der Jugendstilvilla befindet sich unsere Krankenhauskapelle, die täglich von 6 bis 20 Uhr für alle Patienten und Besucher geöffnet ist. Täglich finden hier Messen und Morgen- bzw. Abendgebete statt.Nähere Informationen dazu finden Sie hier.


Notfallaufnahme

Die Notfallaufnahme im Marienhospital ist Tag und Nacht, rund um die Uhr, unter der Telefonnummer 06151-406-0 erreichbar. Wir nehmen jeden Patienten, der dies wünscht, auf. Als Notfallpatient melden Sie sich bitte umgehend an der Pforte - von hier aus wird Ihre weitere medizinische Versorgung unverzüglich organisiert. Die Versorgung erfolgt durch unsere Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger. Alle Ärzte des Marienhospitals Darmstadt sind Fachärzte. Hier erfahren Sie mehr zu unserer Notfallaufnahme.


Ökoprofit Betrieb in Südhessen

Das Marienhospital Darmstadt darf sich als einziges Krankenhaus in der Region "Ökoprofit Betrieb in Südhessen" nennen. Bereits 2006 hat sich das Marienhospital dem Projekt Ökoprofit angeschlossen, dessen Ziel es ist, die Umwelt zu entlasten und dabei Kosten zu sparen. Die Zertifizierung erfolgt alle zwei Jahre. Mehr zum Thema Umweltmanagement finden Sie hier.


Parkplatz

Für Besucher stehen am Marienhospital Darmstadt zwei Parkplätze zur Verfügung: Der bisherige Parkplatz P1 südlich der Jugendstilvilla, der über die Klappacher Straße und den Martinspfad zu erreichen ist, sowie der neue Parkplatz P2 nördlich des Klinikgebäudes, der über die Nieder-Ramstädter Straße, den Heinrichwingertsweg und den Lossenweg angefahren werden muss. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung sehen Sie hier.

Um die Nachtruhe zu gewährleisten ist der neue Besucherparkplatz P2 nur von 6 bis 21.30 Uhr geöffnet.

Auf dem Klinikgelände befinden sich zwei Parkscheinautomaten:Ein Automat steht im Eingangsbereich des Marienhospitals gegenüber den Fahrstühlen. Der zweite Automat steht außen an der Kinderarztpraxis Dr. Hachmann/Dr. Feil gegenüber der Einfahrt zum Parkplatz P2.


Patientenmeinung

Ihre Meinung ist uns wichtig! Deswegen zögern Sie nicht und teilen Sie uns Lob oder Kritik, Vorschläge oder sonstige Anmerkungen zu Ihrem Krankenhausaufenthalt mit. Denn nur so können wir unsere Leistungen stets verbessern. Hier finden Sie weitere Informationen und Kontaktdaten.


Post

Ein Briefkasten befindet sich rechts vom Haupteingang vor der Tür zur alten Jugendstilvilla. Briefmarken erhalten Sie am Empfang. Ihre persönliche Post wird auf Ihre Station weitergeleitet.


Rauchen

Das Marienhospital Darmstadt ist ein rauchfreies Krankenhaus. Das Rauchen ist daher im gesamten Krankenhausgebäude nicht gestattet. Unseren Patienten, die trotzdem rauchen möchten, ist dies nur außerhalb des Hauses gestattet.


Seelsorge

Bei uns im Marienhospital stehen den Patienten und Angehörigen – je nach Konfession – die evangelische Krankenhausseelsorgerin Eva Engler-Kniep oder der katholische Pfarrer Jan Gut sowie Schwester Josefina Lehmann für Gespräche, Segnung oder die Krankensalbung zur Verfügung. Wenn Sie einen Besuch wünschen, wenden Sie sich bitte an das Personal auf der Station. Unsere Mitarbeiter benachrichtigen Ihren gewünschten Gesprächspartner. Mehr Informationen zur Seelsorge erfahren Sie hier.


Sozialdienst

Benötigen Sie oder einer Ihrer Angehörigen nach dem Aufenthalt im Marienhospital eine Pflegestelle oder eine Reha-Maßnahme, dann ist die Diplom-Sozialarbeiterin Kerstin Völsen vom Sozialdienst die richtige Ansprechpartnerin. Sie berät sowohl pflegebedürftige Patienten als auch deren Angehörige. Kerstin Völsen ist telefonisch erreichbar zwischen 8.30 und 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 06151-406-142 oder per E-Mail unter kerstin.voelsen@mail.klinikum-darmstadt.de. Hier gelangen Sie direkt zum Sozialdienst.


Telefon

Jedes Bett im Marienhospital hat einen eigenen Telefonanschluss. Zum Telefonieren benötigen Sie jedoch einen roten Chip, den Sie bei der Aufnahme bekommen. Er kostet 1,50 Euro Grundgebühr pro Tag plus 5 Euro Pfand. Bei der Entlassung geben Sie den Chip an der Aufnahme ab. Sie bekommen Ihre 5 Euro Kaution zurück und bezahlen die Rechnung für Ihre Telefonate. Hier erfahren Sie mehr.


Umweltmanagement

Seit Jahren beweist das Marienhospital Darmstadt, dass ein modernes, technisches Gebäudemanagement und der aktive Beitrag zur Entlastung der Umwelt miteinander vereinbar sind. Bei uns wird in einem permanenten Entwicklungsprozess der sparsame und gezielte Umgang mit allen Ressourcen als Selbstverpflichtung umgesetzt. Kernelemente sind der sorgsame Umgang mit Material, die Müllvermeidung und die größtmögliche Sparsamkeit bei der Energieverwendung. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Umweltmanagement.


Verpflegung

Unsere Küche bietet eine reichhaltige Auswahl für jeden Geschmack. Dabei achten wir auf eine gesunde und ausgewogene Zusammenstellung der Speisen. Sie können sich Ihr Frühstück und Abendessen täglich selbst zusammenstellen und zwischen verschiedenen Mittagsmenüs wählen, sofern Ihnen keine spezielle Kost verordnet wurde. Zusätzlich gibt es noch eine Wahlleistungskarte für Privatpatienten und Selbstzahler.

Den Wochenspeiseplan bringen wir Ihnen ans Bett – unsere Menüberaterinnen kommen zu Ihnen, um Ihre Wünsche aufzunehmen. Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen.


Wahlleistungen

Wir bieten Ihnen neben den regulären Leistungen, die die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen, eine Reihe von Zusatzangeboten an, die den Aufenthalt für Sie als Patient noch angenehmer machen. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiterin in der Patientenaufnahme.

Zusätzlich zu unserer ausgezeichneten medizinischen und pflegerischen Betreuung können wir Ihnen einen besonderen Service anbieten: Die Wahlleistung für Chefarztbehandlung und/oder für die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer inklusive zahlreicher Serviceleistungen.

Wahlleistungen für Einbett- und Zweibettzimmer

  • eigenes Bad und WC, täglich frische Handtücher und Bettwäsche, kleines Beauty Set
  • Fernseher, Wertfach und Minikühlschrank
  • Telefon sowie Internetanschluss
  • Tageszeitung
  • hochwertige Speiseangebote mit Menüwahl zum Frühstück und zum Abendessen
  • Sondermenü als Mittagessen

Über Gebühren oder Kautionen gibt das Patientenmanagement des Marienhospitals gerne Auskunft unter: 06151/406-101 oder 06151/406-0.

Unser Flyer Wahlleistungen bietet alle Informationen.


Wertsachen

Wir empfehlen Ihnen, Wertgegenstände, Schmuck und größere Geldbeträge zu Hause zu lassen. Bei Verlust können wir leider keine Haftung übernehmen.


Zuzahlung

Gesetzlich krankenversicherte Patienten ab 18 Jahren müssen für ihre stationäre Krankenhausbehandlung eine Eigenbeteiligung (Zuzahlung) nach §39 Abs. 4 SGB V entrichten. Diese Zuzahlung ist pro Kalenderjahr auf insgesamt 28 Tage begrenzt. Seit dem 1. Januar 2004 sind 10 Euro pro Kalendertag zu zahlen. Das Marienhospital rechnet die Eigenbeteiligung selbst mit den Patienten ab. Die Rechnung dafür erhält jeder Patient per Post.

Privatpatienten können ihre Rechnung sofort begleichen oder sie erhalten die Rechnung auf Wunsch per Post.