Notfallaufnahme

Die Notaufnahme am Marienhospital in Darmstadt ist 7 Tage lang 24 Stunden geöffnet.

Die Notaufnahme versorgt onkologische und internistische (1. Stock) sowie chirurgische und gynäkologische (EG) Notfälle.

Keine Anmeldung notwendig!

Eine vorherige Anmeldung in der Notaufnahme am Marienhospital ist nicht notwendig, aber sinnvoll. Die Notaufnahme am Marienhospital Darmstadt steht allen Patienten offen. Sowohl gesetzlich versicherte als auch privat versicherte Patienten können sich in der Notaufnahme am Marienhospital Darmstadt jederzeit vorstellen. Die Notaufnahme am Marienhospital in Darmstadt verfügt über eine breite Diagnostik. Über die Notaufnahme am Marienhospital in Darmstadt können diverse Laboruntersuchungen, Röntgenuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen und auch eine weitergehende endoskopische Diagnostik veranlasst werden.

Was sollten Sie in die Notaufnahme mitbringen?

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen in die Notaufnahme am Marienhospital mit:

  • Aktuelle Arztbriefe / Diagnosen-Plan (wenn vorhanden).
  • Aktueller Medikamentenplan
  • Versichertenkarte
  • Kleiner Koffer mit den wichtigsten Utensilien für einen potentiellen Aufenthalt im Krankenhaus

Was erwartet Sie in der Notaufnahme?

Nach Einlesen Ihrer Versichertenkarte wird Sie umgehend ein Arzt in der Notaufnahme am Marienhospital untersuchen. Hierbei erfolgt in der Notaufnahme eine körperliche Untersuchung und eine Routine-Blutentnahme, die je nach Symptomatik um spezifische Werte erweitert werden kann. Anschließend bespricht der Arzt mit Ihnen die Befunde und entscheidet gemeinsam mit Ihnen, ob eine stationäre Aufnahme im Marienhospital Darmstadt notwendig oder eine ambulante Betreuung durch Ihren Hausarzt ausreichend ist.

Wichtig!

  • Bei Verdacht auf einen Schlaganfall rufen Sie bitte sofort die 112. Die Rettungskräfte bringen Sie am besten in die Zentrale Notaufnahme (ZNA) des Klinikums Darmstadt, da dort eine Stroke Unit (Schlaganfalleinheit) angeschlossen ist.

  • Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt rufen Sie bitte sofort die 112. Die Rettungskräfte bringen Sie am besten die Zentrale Notaufnahme (ZNA) des Klinikums Darmstadt, da dort eine Chest-Pain Unit (Brustschmerzeinheit) angeschlossen ist.

Notfallnummern auf einen Blick

Notruf/Rettungsdienst

112

Ärztlicher Notdienst/Ärztlicher Bereitschaftsdienst

06151/116117

Mo, Di, Do                    von 19 bis 7 Uhr
Mi und Fr                      von 14 bis 7 Uhr
Sa, So, Feiertage         durchgängig 24 Stunden

Kinderärztlicher Notdienst

Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret:  www.kinderkliniken.de

 

Psychiatrischer Notdienst

06151/1594900

 

Giftnotrufzentrale

06131/19240


Apotheken-Notdienst

0800/0022833  (vom Festnetz) oder 22833 (vom Mobiltelefon) oder online unter: Apothekennotdienst


Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung 

Im Klinikum Darmstadt erhalten Sie vertraulich Hilfe: Spuren einer Vergewaltigung können Sie ein Jahr sichern lassen, und sich in dieser Zeit immer noch überlegen, ob Sie eine Anzeige stellen wollen. Weitere Infos unter: Soforthilfe nach Vergewaltigung

Soforthilfe nach Vergewaltigung - Kriminalpolizei Darmstadt

Telefon 06151 - 9694112


Vertrauliche Geburt

Werdende Mütter in Not müssen ihr Kind nicht ohne medizinische Hilfe zur Welt bringen. Kommen Sie zu uns ins Marienhospital - wir helfen Ihnen! Mehr dazu finden Sie hier.

Oder wählen Sie das bundesweite Hilfstelefon "Schwangere in Not - Anonym & Sicher", das rund um die Uhr unter der Rufnummer 0800-40-40-020 erreichbar ist.


Frauenhaus

06151/376814


Kinderschutzbund

06151/21066 und 06151/21067


Telefon-Seelsorge

0800/1110111 und 0800/1110222


Kontakt

Notfallnummer Innere Medizin:

06151/406-231 (7:30 – 16:00 Uhr)
06151/406-666 (16:00 – 7:30 Uhr)

Notfallnummer Gynäkologie / Chirurgie:

06151/406-0 (7:30 – 16:00 Uhr)
06151/406-333 (16:00 – 7:30 Uhr)